Banja's Tagebuch - Briardzucht de l'endroit charmant

Direkt zum Seiteninhalt

Banja's Tagebuch

Hallo,
hier bin ich, Banja de l'endroit charmant. An dieser Stelle werde ich, wie schon bei meinem C - Wurf, mich von Zeit zu Zeit melden und erzählen, was ich so erlebe.
05.02.2022
Hallo meine Freunde!

Hallo meine Freunde, da bin ich wieder. Heute hat Dylan ein neues Rudel gefunden.
 
Wir hatten uns schon sehr an ihn gewöhnt. Aber wir freuen uns sehr, dass er eine nette Familie gefunden hat. Wir sind davon fest überzeugt, dass alle seine neuen Familienmitglieder seinem Charme erliegen werden.  Wir freuen uns schon, ihn wiederzusehen.












24.01.2022
Hallo meine Freunde!

Hallo meine Freunde, da bin ich wieder. Heute erzähle ich Euch etwas über Dylan, der noch ein neues Rudel sucht.
 
Dylan ist ein kleiner aufgeweckter Kerl. Zu allen Menschen, insbesondere Kinder, ist er sehr freundlich.  Er genießt die täglichen Spaziergänge. An der Leine lässt er sich gut führen. Hundebegegnungen sind kein Problem.  Autos, Motorräder und Fahrräder erwecken sein Interesse. Er bleibt gelassen aber neugierig.
 
Mit seiner Schwester Double Trouble herumzutoben, ist für ihn das Größte.  Hier  sieht man bei beiden Hunden wie schnell die kleinen Rabauken schon sind.  Hier ist sein Temperament gut zu sehen.
 
Bei der Welpenbeurteilung hat er eine sehr gute Bewertung, wie auch alle anderen Hunde, bekommen. Wir sind da sehr stolz darauf.
 
Wir haben uns schon sehr an ihn gewöhnt. Aber wir würden uns sehr freuen, wenn er eine nette Familie findet. Wir sind davon fest überzeugt, dass alle seine neuen Familienmitglieder seinem Charme erliegen werden. Der Abschied von ihm wird sicher sehr schwer werden, aber es muss sein, da seine Schwester Double Trouble bei uns bleibt.








18.01.2022
Hallo meine Freunde!

Nun bin ich mit Dylan und Double Trouble allein. Ich vermisse aber meine anderen kleinen Rabauken. Ich höre aber, denen geht es gut. Dieses freut mich sehr. Ich kann mich also ganz der Erziehung meiner zwei übriggebliebenen Kinder widmen.

Dylan wollen meine Leute noch an ein nettes Rudel abgeben. Bis dahin muss ich mich anstrengen, dass er gut geprägt wird und uns nicht im neuen Rudel blamiert.

Jeden Abend haben wir aber Spielstunde. Wie man auf den Bildern sehen kann, macht dieses allen einen riesigen Spaß.
Bei Begegnung mit anderen Hunden freuen sich meine zwei Wutzis sehr und möchten immer mit ihnen spielen.








Dylan



Daja mit Black Balou
Die beiden haben sich schon gut angefreundet.
03.01.2022
Hallo meine Freunde!

Nach einer längeren Pause melde ich mich wieder.
Es tut mir leid, wenn Ihr schon länger auf eine neue Ausgabe gewartet habt. Insbesondere Nadine und Sigrid verspreche ich, dass ich mich öfter melde. Während der Feiertage war immer viel Besuch hier, dazu mussten wir mit den Welpenn zum Chippen und Impfen. Auch wurde beim gesamten Wurf zwischen den Feiertagen die eU-Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Dazu sind wir bis nach Bramsche gefahren. Drei Welpen meiner kleinen Wutzis hatten schon unser Rudel verlassen. Dank an die neuen Besitzer, dass sie den weiten Weg bis nach Bramsche auf sich genommen haben. Somit konnte ich alle meine Kinder noch einmal sehen.
Kurz vor Weihnachten war auch noch die Welpenabnahme vom BCD. Werner Griepenkerl ist aus dem hohen Norden zu uns gekommen und hat allen eine tolle Bewertung ausgestellt. Darauf sind meine Leute und auch ich besonders stolz. Vielen Dank

Bis auf Dylan haben alle meine Kinder ein neues Zuhause gefunden. Für diesen tollen Hund suchen meine Leute  noch  nette Menschen, die sich um ihn
kümmern.





Dylan sucht noch eine nette Familie

Daly sucht noch ein nettes Rudel
12.12.2021
Hallo meine Freunde!

Hier bin ich wieder mit einigen Neuigkeiten. Morgen werden meine Kleinen sieben Wochen alt.
Bis auf Dylan und Daly haben alle meine Kinder ein neues Zuhause gefunden. Für diese zwei suchen meine Leute  noch  nette Menschen, die sich um die zwei temperamentvollen Wutzis kümmern.

In der Zwischenzeit arbeiten wir fleißig an der Prägung meiner Kinder. Jonas und Nele helfen fleißig dabei. Aufs Kämmen sind die Wutzis ganz wild. Hier will keiner zurückstehen.
Von irgendwelchen Alltagsgeräuschen lassen sie sich nicht erschrecken. Im Gegenteil ihre Neugier wird sofort geweckt und sie wollen erkunden, welches Geräusch ihnen an die Ohren kommt. Bunte Tücher, Folien etc. finden sie zum Zergeln super. Die Bälle aus dem "Bällchenbad" sind nicht mehr rund sondern die fleißigen Arbeiter haben schon Würfel daraus gemacht. Der Wackelsteg ist für sie kein Hinderniss. Auch die Wippe wird gerne genommen.  Beide Geräte wollen die Welpen mit möglichst vielen gleichzeitig  bespielen.
In der kommenden Woche werden alle meine Kinder geimpft und gechippt, damit sie nicht verloren gehen.
Ich werde in der nächsten Woche davon berichten. Bis dahin eine schöne Vorweihnachtszeit.


07.12.2021
Hallo meine Freunde!

Hier bin ich wieder mit einigen Neuigkeiten. Heute sind meine Kleinen sechs Wochen alt.
Am Wochenende haben sie mit meinen Leuten eine Autofahrt gemacht. Keiner von Ihnen hatte Probleme damit. Sie werden nun immer lebhafter. Deshalb muss ich schon Renate und Wilfried helfen, die Kleinen aus dem Garten wieder ins Haus zu bringen.

29.11.2021
Hallo meine Freunde!

Hier bin ich wieder mit einigen Neuigkeiten. Heute sind meine Kleinen fünf Wochen alt.
Am Wochenende habe ich mit ihnen einen Ausflug in den Garten gemacht.  Angst hatten sie überhaupt nicht. Neugierig untersuchten sie alles, was vor ihre Nasen kam.  
Jeder Besuch wurde freundlich und neugierig begrüßt.


21.11.2021
Hallo meine Freunde!

Hier bin ich wieder mit einigen Neuigkeiten. Meine kleinen sind natürlich wieder viel gewachsen. Wenn sie morgen vier Wochen alt sind, dürfen sie in unseren Wintergarten.
Heute morgen haben wir  den "Staubsaugertest" gemacht. Wie wir es im Video sehen können, haben alle ihn mit Bravour bestanden. Keiner meiner Kleinen zeigte Angst oder lief weg. Im Gegenteil Sie waren neugierig oder völlig uninteressiert.

17.11.2021
Hallo meine Freunde!

Ab heute habe ich es einfacher. Heute sind meine Leute angefangen, meine Kinder zusätzlich mit Welpenflocken zu füttern. Ich habe dann mehr Freizeit. Ich freue mich insbesondere darüber, dass ich dann nicht mehr so oft von den spitzen Krallen und kleinen Zähnen, die jetzt bei den meisten Welpis gekommen sind, gequält werden kann.
Ich kann auch stolz auf meine Kinder sein, die von Anfang an bei der Fütterung aus den Näpfen sich gut benehmen konnten. Sie waren nicht sehr verschmiert und gingen mit den Pfoten selten ins Fressen.
Das Beste ist jedoch, dass ich die Näpfe auslecken kann.

12.11.2021
Hallo meine Freunde!
Ich habe Euch heute wieder einige Fotos mitgebracht, damit Ihr Euch mit mir über meinen Nachwuchs freuen könnt. Die Kleinen haben immer Hunger. Damit ich ihnen auch genug Milch geben kann, benötige ich immer mehr Futter. Bis jetzt klappt aber alles wunderbar.
Heute wurde der Welpenstall im Wohnzimmer erweitert und mit Spielzeug ausgelegt. Ich freue mich schon, wenn die Wutzis richtig spielen können. Jetzt sind sie erst auf Erkundungstour in ihrem Spielzimmer.


04.11.2021
Hallo meine Freunde!
Ich habe Euch heute wieder ein Video mitgebracht, damit Ihr sehen könnt, wie meine Kleinen durchdrehen, wenn sie an meine Milchbar wollen. Ich glaube meine Leute müssen bald zufüttern, denn sonst fressen sie mich auf.  Bis dahin habe ich ganz schön was auszuhalten.


01.11.2021
Hallo meine Freunde!
Meine Kinder sind nun eine Woche alt und ich finde es ist an der Zeit, Euch einmal ein kleinen Film von den Wonneproppen zu zeigen.

30.10.2021
Nach fast einer Woche kann ich Euch wieder einige Fotos von meinen Kindern zeigen. Sie halten mich ganz schön auf Trapp. Kaum bin ich einmal bei meinen Leuten, meckert ihrgendeiner wieder herum, weil der Hunger zu groß wird. Aber hier kann ich gut Abhilfe schaffen. Sind die Bäuchlein wieder voll, ist Schlafen bei den Kleinen angesagt und ich habe Zeit mich auszuruhen.

26.10.2021
Hallo mein Freunde, ich habe es geschafft. Meine kleinen Wutzis sind angekommen.  Es war sehr aufregend.
Herr Rot war als erster an der Reihe. Er wollte wohl das warme Nest bei mir nicht verlassen. Er hat sich einfach quergestellt. Als meine Leute dieses bemerkten, fuhren sie schnell mit mir zu meiner Tierärztin. Ulrike, so nenne ich sie immer, hat Herrn Rot gut zugeredet, doch noch herauszukommen. Ulrike machte diese Überredung so gut, sodass Herr Rot neugierig wurde und auch sofort heraus kam. Danach ging es wieder schnell nach Hause, denn meine anderen Wutzis wollten auch unbedingt kommen.
Kaum angekommen, meldeten sich alle im viertelstündlichem Rythmus. Meine Hebamme Heike half mir dabei. Vielen Dank. Alle meine Kinder waren gut zurecht und lebhaft. Jetzt habe ich zwei Jungen und vier Töchter.
Nach zwei Stunden Ruhe, fuhren meine Leute mit mir wieder zur Tierärztin. Hierr schaute sie nach, ob alle Kinder da waren. Leider war dieses nicht der Fall. Ein kleine Junge hatte es nicht geschafft herauszukommen. Mit Ulrikes Hilfe kam er dann doch noch. Er lebte, aber war doch sehr krank. Ulrike musste ihn dann über die Regenbogenbrücke begleiten. Dieses war sehr traurig.
Ich werde jetzt umso mehr auf meine anderen kleinen Wutzis aufpassen, damit aus Ihnen große und starke Briards werden.
So jetzt mache ich für heute Schluß und werde mich mit neuen Bildern in den nächsten Tagen melden.


17.10.2021
Hallo mein Freunde,
Schön, dass wir uns heute wieder treffen. Mir geht es super, aber ich werde immer schwerer. Deshalb fällt mir das Laufen etwas schwerer. Aber meine Leute verwöhnen mich richtig und ich lasse mich schön aus der Hand füttern. Das finde ich super. Ich hoffe sie machen es noch lange. Jetzt haben Renate und Wilfried auch unser Wohnzimmer umgeräumt. Die Spielwiese für meine Wutzis ist auch schon freigräumt.  Mein neues Bett steht auch schon. Renate nennt es Wurfkiste. Ich freue mich schon, wenn ich hier meine kleinen Kinderchen bekomme.
Ich werde mich die letzten Tage schonen und viel schlafen, damit ich die Rasselbande bändigen kann. Ich freue mich schon und melde mich wieder, wenn die Rasselbande da ist.

30.08.2021
Hallo meine Freunde, eine aufregende Woche liegt hinter mir.
Vor einer Woche fuhren wir nach Oberderdingen zu meinem Bräutigam Odin. Er war noch viel hübscher als ich ihn in meiner Träumen gesehen hatte. Er war charmant und zuvorkommend.
Ich war schon ganz aufgeregt. Nach einer kurzen Begrüßung fuhren meine Leute mit mir zum Arzt. Hier wollten sie wissen, ob ich schon für die Hochzeit bereit wäre.
Ich fand das überflüssig; ich wußte der richtige Zeitpunkt für eine Hochzeit war gekommen.
Am nächsten Tag war es dann soweit. Den ganzen Tag feierten wir Verlobung, Polterabend und Hochzeit, so dass wir zwischendurch auch Pausen einlegen mussten. Aber ich habe Odin immer wieder aufgefordert weiter zu feiern. Schließlich habe ich ihn erhört.
Am Ende des Tages schlief ich erschöpft aber glücklich ein.

16.08.2021

Hallo, hier bin ich wieder. Von meinen Leuten habe ich gehört, dass wir bald zu meinem neuen Bräutigam fahren.
Wilfried  hat für mich lange gesucht, bis er den Richtigen gefunden hat. Hier vertraue ich ihm voll und ganz.
Es soll auch dann schnell die Verlobung / Hochzeit stattfinden.  Ich bin schon recht nervös. In der letzten Woche konnte ich mich auf dem Hundeplatz schon nicht mehr richtig konzentrieren. Ich bin jetzt sehr gespannt auf meinen Traumprinzen. Ich werde Euch von unserer Hochzeit berichten.




                     Ich träume von Odin
Zurück zum Seiteninhalt